Tag 2

Wir ordnen unsere Gedanken und teilen unsere Ziele in Aufgaben auf. Gigantisch gutes Wetter macht uns das Arbeiten draußen zum Vergnügen.

Frühstück

Obwohl die Nacht etwas kurz geraten ist, finden sich alle vollzählig zum Frühstück ein. Mit ein Grund hierfür ist sicherlich die nicht unerhebliche Menge Rührei mit Speck, mit der wir uns für den Tag stärken.

Ab geht die Post

In einer kurzen Session beschließen wir, wer an welchen Aufgaben arbeiten möchte. Sebastian M. nimmt sich der Aufgabe an, Confluence für uns noch benutzbarer zu machen um unsere interne Kommunikation zu erleichtern.

Anna-Lisa, Laura und Fabian konzipieren ein ecom-Manual, in dem wir unsere Philosophie und Arbeitsweise festhalten. Sebastian L. will unsere Zeiterfassung vereinfachen und arbeitet sich in die entsprechenden JIRA-APIs ein. Außerdem will er dafür ein Nippelbrett machen.

Robin und Marius machen sich an die Versionsverwaltung/Monitoring unserer Kundenprojekte und nehmen den Kampf mit JIRA und der Plugin-Architektur auf. Madeline und Johannes entwerfen eine digitale Version unseres Projektfragebogens, um die Erfassung aller relevanten Daten für neue Web-Projekte sowohl für unsere Kunden, als auch für uns zu vereinfachen.

Working

Working Working Working

Shopping et l’escargots de pizza

Zwischendurch müssen natürlich noch Vorräte für das Wochenende herangeschafft werden, weshalb sich eine Einsatztruppe auf den Weg in den sagenumwobenen Super U in Munster macht.

Mit einem randvoll beladenen Kofferraum voller Speisen und Getränke kommen die Abgesandten schließlich zurück ins Chalet und es gibt als Snack zwischendrin erstmal Pizzaschnecken.

Säbelung!

Säbel-Sebbi

Umtrunk Umtrunk Umtrunk

Show and tell!

Workshop!

Working Working Working

Nach einer standesgemäßen Sabrierung stoßen wir auf uns an. Anschließend präsentieren wir unsere ersten Ergebnisse. Zwar liegt noch einiges an Arbeit vor uns, aber wir haben schon jetzt eine wirklich gute Basis für unsere kleinen Projekte geschaffen.

Es werden Wireframes präsentiert, inhaltliche Skizzen diskutiert sowie Programmierlösungen erörtert. Alles in allem sind wir sehr zufrieden mit dem, was wir erreicht haben.

Grillen und Nachtspaziergang

Afternoon Afternoon Afternoon

Selbstverständlich lassen wir es uns nicht nehmen, heute den Grill einzuweihen. Wir verfeuern alles was da ist und essen von Sebastian L. liebevoll mariniertes Grillgut vom Feinsten. Dass es dabei etwas später wird stört uns nicht im geringsten. Als schließlich Saunameister Pablo zum Appell ruft, steht auch der Einweihung der Saunaräumlichkeiten mit einem Eukalyptus-Eis-Aufguss nichts mehr im Wege.

Auch im Whirlpool ist wieder Betrieb und es wird ein harter Krieg de la fontaine ausgefochten. Ein kleiner Nachtspaziergang rundet unser Abendprogramm ab und wir verabschieden uns in die Falle – morgen geht es früh raus, wir wollen wandern gehen!