Tag 4

Es geht noch einmal ans Eingemachte: wir arbeiten den gesamten Tag bei schönstem Sonnenschein & finalisieren unsere Projekte.

Morgenstund hat Gold im Mund

Frühstück

Der Morgen beginnt etwas später als sonst und für Anna-Lisa geht ein Frühstückstraum in Erfüllung: es gibt Shakshuka, ein ziemlich scharfes Gericht aus Israel, in dem sich Tomaten, Paprika und Eier die Hand geben.

Allmählich kommt die Mannschaft in die Gänge und macht sich wieder an ihre Projekte. Aufgrund des Brunch-ähnlichen Frühstücks und der großen Motivation lassen wir sogar das Mittagessen ausfallen und arbeiten bis zum Abendessen durch.

Working

Working Working Working

Das Wetter ist wieder bombastisch und so verlegen manche ihren Arbeitsplatz nach draußen.

Es hackt!

Heute steht eine nicht unerhebliche Menge Hack auf dem Speiseplan.

Working

Working Working Working

Aus zweieinhalb Kilo Hackfleisch bereiten wir eine schmackhafte Bacon Wrapped Lasagne und als „Nachtisch“ Pide zu.

Working Working Working

Abschluss-Präsentation

Nach dem Essen stellen wir unsere Ergebnisse vor. Sebastian M. hat die Datenverwaltung in Confluence vereinfacht und zeigt uns, wie wir in Zukunft Kundendaten verwalten. Einen Ansatz für das Monitoring unserer Kundenwebsites stellt uns Marius vor, der dafür ein JIRA-Addon schreibt. Robin hat für unsere Launch-Checkliste ein Skript geschrieben, mit dem sich Websites auf bestimmte Kriterien überprüfen lassen.

Working

Madeline und Johannes haben unseren Projektfragebogen in Processwire umgesetzt und demonstrieren, wie in Zukunft projektrelevante Informationen erfasst werden. Sebastian L. hat eine Web-App zur Zeiterfassung geschrieben, die eine Schnittstelle zu JIRA bietet. Anna-Lisa, Laura und Fabian stellen uns den Entwurf des neuen Orga-Handbuchs vor und wir diskutieren über die weitere Umsetzung.

Wir sind zufrieden mit dem was wir in so kurzer Zeit erreicht haben und auch ein bisschen stolz auf uns. Der Rest des Abends verläuft sehr ruhig und besteht aus Aufräumen, weiterer Arbeit an unseren Projekten und Entspannung. Morgen geht es nach Hause.